Zurück zur Startseite

 

 

Literatur und Vorträge (bis 2005)

 

(1)    Schriftenverzeichnis

 

(a)    Bücher und Arbeitsberichte

Katz, Ingrid/Blättel-Mink, Birgit/Müller, Christoph (Hrsg.; 2005) Frauen, Gründung, Förderung. Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis. Tagungsband, Univ. Hohenheim. bga (bundesweite gründerinnenagentur)

Mischau, Anina/Blättel-Mink, Birgit/Daniels, Judith/Lehmann, Jasmin (2004) Doing gender in mathematics. Indications for more gender equality in German universities? IFF-Forschungsreihe Band 16. IFF-Universität Bielefeld.

Kuhlmann, Ellen; Betzelt, Sigrid (Hg.; 2003): Geschlechterverhältnisse im Dienstleistungssektor. Dynamiken, Differenzierungen und neue Horizonte. Baden-Baden: Nomos (Schriften des Heidelberger Instituts für Interdisziplinäre Frauenforschung (HIFI) e.V., Bd. 6).

Kramer, Caroline (Hg.; 2002): FREI-Räume und FREI-Zeiten: Raum-Nutzung und Zeit-Verwendung im Geschlechterverhältnis. Baden-Baden: Nomos (Schriften des Heidelberger Instituts für Interdisziplinäre Frauenforschung (HIFI) e.V., Bd. 5).

Keller, Barbara; Mischau, Anina (Hg.; 2002): Frauen machen Karriere in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Chancen nutzen – Barrieren überwinden. Baden-Baden: Nomos (Schriften des Heidelberger Instituts für Interdisziplinäre Frauenforschung (HIFI) e.V., Bd. 4).

Mischau, Anina; Kramer, Caroline; Blättel-Mink, Birgit (Hg.; 2000): Frauen in Wissenschaft und Hochschule. Strategien der Förderung zwischen Integration und Autonomie. Baden-Baden: Nomos (Schriften des Heidelberger Instituts für Interdisziplinäre Frauenforschung (HIFI) e.V., Bd. 3).

Glöckner-Rist, Angelika; Mischau, Anina (2000): Wahrnehmung und Akzeptanz von Frauenhochschulen und Frauenstudiengängen in Deutschland. Baden-Baden: Nomos (Schriften des Heidelberger Instituts für Interdisziplinäre Frauenforschung (HIFI) e.V., Bd. 2).

Blättel-Mink, Birgit; Kramer, Caroline; Mischau, Anina (1998): Lebensalltag von Frauen zwischen Tradition und Moderne. Soziale Lage und Lebensführung von Frauen in zwei Landkreisen Baden-Württembergs. Baden-Baden: Nomos (Schriften des Heidelberger Instituts für Interdisziplinäre Frauenforschung (HIFI) e.V., Bd. 1).

Blättel-Mink, Birgit (Hg.; 1997): Frauen-Biographie-Methode. Forschungsreihe der Abteilung für Soziologie: Aus Lehre und Forschung. Nr. 2/1997, Universität Stuttgart.

Blättel-Mink, Birgit (Hg.; 1997): Soziale Ungleichheit und Geschlecht. Eine vergleichende Analyse. Forschungsreihe der Abteilung für Soziologie: Aus Lehre und Forschung. Nr. 1/1997, Universität Stuttgart.

 

(b)    Zeitschriften- und Sammelbandeinträge

Blättel-Mink, Birgit (2005) Strategien zur Förderung von Frauen in Hochschule und Wissenschaft: Integration oder Autonomie? In: Steinbrenner, Diana/Kajatin, Claudia/Mertens, Eva-Maria (Hrsg.) Naturwissenschaft und Technik – (k)eine Männersache? Aktuelle Studien und Projekte zur Förderung des weiblichen Nachwuchses in Naturwissenschaft und Technik. Rostock: Ingo Koch, S. 67-86.

Blättel-Mink, B./ Kramer, C. (2005): Frauen im Arztberuf. In: Leibniz-Institut für Länderkunde (Hrsg.) / Faßmann, Heinz/ Klagge, Britta/ Meusburger, Peter (MitHrsg.): Arbeit und Lebensstandard, Nationalatlas Bundesrepublik Deutsch­land, Band 7. München: Elsevier, S. 88-91.

Blättel-Mink, Birgit (2005) Wissenschaft und Praxis – ein problematisches Verhältnis? In: Frauen, Gründung, Förderung. Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis. Univ. Hohenheim. bga (bundesweite gruenderinnenagentur), Hohenheim, S.  3-16.

Kramer, C. /Mischau, A. (2004): Wegezeiten für Männer und Frauen – Geschlechterrollen im „mobilen Alltag“. In: Mischau, A./ Oechsle, M. (Hrsg.): Arbeitszeit – Familienzeit – Lebenszeit: Verlieren wir die Balance? Schwerpunktheft der Zeitschrift für Familienforschung, S. 127-150.

Blättel-Mink, Birgit/Kuhlmann, Ellen (2003) Health professions, gender and society: Introduction and outlook. In. dies. (eds.) Health professions , gender and society. Shifting relations in times of institutional and social change. Special Issue of International Journal of Sociology and Social Policy. Vol. 23, Nr. 4/5, S. 1-21

Blättel-Mink, Birgit (2003) Konkurrenz notwendig – Solidarität gewollt? Sechs Thesen zum Verhältnis von universitärer und außeruniversitärer Frauen- und Geschlechterforschung. In: IFF Info (Zeitschrift des Interdisziplinären Frauenforschungs-Zentrum an der Universität Bielefeld, Jg. 20, Nr. 26, S. 140-143

Blättel-Mink, Birgit/Kuhlmann, Ellen (eds.; 2003) Health professions, gender and society. Shifting relations in times of institutional and social change. Special Issue of International Journal of Sociology and Social Policy. Vol. 23, Nr. 4/5. Yorkshire: Barmarick Publications
Kramer, C. (2003): Soziologie und Sozialgeographie – Schafft die Ge­schlechterforschung Raum für Interdisziplinarität?. In: Zeitschrift für Frauenforschung und Geschlechterstu­dien 21/2+3, S. 97-112.

Kramer, C. (2003): Sicherheit im öffentlichen Raum – das Beispiel Heidelberg. In: Nagy, N.J. (Ed.): Fron­tiers of Geography. Symposium anlässlich des 20jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen Eötvös Loránd Universität in Budapest und der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg, Budapest, S. 213-226.

Mischau, A./ Kramer, C. (2002): Formell integriert – faktisch marginalisiert? Die Rolle von Gleichstellungsbeauftragten in Planungsprozessen in Rheinland-Pfalz. In: IFF Info, Zeit­schrift des Interdisziplinären Frauenforschungs-Zentrum 19. Jg., Nr. 24, 2002, S. 43-61.

Kramer, C. (2002): FREI-Räume und FREI-Zeiten: Raum-Nutzung und Zeit-Verwendung im Geschlechterverhältnis. Eine Einleitung. In: Kramer, C. (Hrsg.): FREI-Räume und FREI-Zeiten: Raum-Nutzung und Zeit-Verwendung im Geschlechterverhältnis. Schriften des Heidelberger Instituts für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung e.V. (HIFI), Band 5. Baden-Baden, S. 9-14.

Kramer, C./ Mischau, A. (2002): Die Entwicklung der raumbezogenen Genderforschung. In: Kramer, C. (Hrsg.): FREI-Räume und FREI-Zeiten: Raum-Nutzung und Zeit-Verwen­dung im Geschlechterverhältnis. Schriften des Heidelberger Instituts für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung e.V. (HIFI), Band 5, Baden-Baden, S. 17-30.

Blättel-Mink, Birgit/Kramer, Caroline (2002): 10 Jahre Heidelberger Institut für Interdisziplinäre Frauenforschung (HIFI). In: Keller, Barbara/Mischau, Anina (Hg.) Frauen machen Karriere in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Chancen nutzen –Barrieren überwinden. Baden-Baden: Nomos, S. 179-193.

Blättel-Mink, Birgit/Kramer, Caroline/Mischau, Anina (2000): Innerfamiliäre Arbeitsteilung. Wunsch und Wirklichkeit – Die Sicht der Frauen. In: Wechselwirkungen. Jahrbuch aus Lehre und Forschung der Universität Stuttgart. Stuttgart, S. 22-33.

Glöckner-Rist, Angelika/Mischau, Anina (2000): Akzeptanz und erwartete Konsequenzen von Frauenhochschulen und Frauenstudiengängen in Deutschland: Ergebnisse einer empirischen Studie. In: Mischau, Anina/Kramer, Caroline/Blättel-Mink, Birgit (Hg.; 2000): Frauen in Wissenschaft und Hochschule. Strategien der Förderung zwischen Integration und Autonomie. Band 3 der Schriftenreihe von HIFI e.V. Baden-Baden: Nomos, S. 125-147.

Kramer, Caroline (2000): Die Situation von Frauen in Hochschulen und Wissenschaft. In: Mischau, Anina/Kramer, Caroline/Blättel-Mink, Birgit (Hg.): Frauen in Wissenschaft und Hochschule. Strategien der Förderung zwischen Integration und Autonomie. Band 3 der Schriftenreihe von HIFI e.V. Baden-Baden: Nomos, S. 23-48.

Blättel-Mink, Birgit (2000): Frauen in Hochschule und Wissenschaft – Strategien des Förderung zwischen Integration und Autonomie. Eine Einleitung. In: Mischau, Anina/Kramer, Caroline/Blättel-Mink, Birgit (Hg.): Frauen in Wissenschaft und Hochschule. Strategien der Förderung zwischen Integration und Autonomie. Band 3 der Schriftenreihe von HIFI e.V. Baden-Baden: Nomos, S. 9-22.

Blättel-Mink, Birgit/Kramer, Caroline/Mischau, Anina (2000): The attitudes of women towards the compatibility of family and employment. The meaning of social situation for the ideas of gender roles. In: Equal Opportunities International, Vol. 19, Nr. 1, S. 1-11.

Kramer, Caroline, Blättel-Mink, Birgit; Mischau, Anina (2000): Die Grenzen innerfamilialer Arbeitsteilung. Diskrepanzen zwischen Wunsch und Wirklichkeit. In: Bardeleben, Renate von Frauen in Kultur und Gesellschaft. Ausgewählte Beiträge der 2. Fachtagung Frauen- / Gender-Forschung in  Rheinland-Pfalz. Stauffenburg Verlag, S. 433-446.

Kramer, Caroline & Mischau, Anina (1999): Ohne Auto könnt‘ ich hier nicht leben – Lebensalltag und Mobilität von Frauen im Umfeld der Städte. 25. Kongress Frauen in Naturwissenschaft und Technik.

Mischau, Anina; Blättel-Mink, Birgit; Kramer, Caroline (1998): Innerfamiliale Arbeitsteilung – Frauen zwischen Wunsch und Wirklichkeit. In: Soziale Welt 4/98, S. 333-354.

Blättel-Mink, Birgit; Mischau, Anina; Kramer, Caroline (1998): Politische Partizipation von Frauen – Nullsummenspiele im Modernisierungsprozess? In: Politische Vierteljahresschrift 4/98, S. 775-796.

Mischau, A.; Blättel-Mink, B.; Kramer, C. (1997): Soziale Ungleichheit und Geschlecht im Rhein-Neckar-Kreis. In: Blättel-Mink, B. (Hrsg.). Soziale Ungleichheit im Geschlechterverhältnis. Eine vergleichende Analyse. Institut für Sozialforschung der Universität Stuttgart. Abteilung für Soziologie. Forschungsreihe: Aus Forschung und Lehre, 1997/1, S. 53-112.

Kramer, Caroline (1997): Soziale Lage und Lebensführung von Frauen in Baden-Württemberg eine regional vergleichende Analyse. In: Meleghy, T. et al. (Hrsg.): Soziologie im Konzert der Wissenschaften - zur Identität einer Disziplin. Tagungsband: 14. Österreichischer Kongreß für Soziologie 28.9.-30.9.1995 an der Universität Innsbruck. Opladen: Westdeutscher Verlag, S. 223-224.

Keller, Barbara (1997): Memories of war and conflict: A theoretical frame for an interview study of men and women remembering the Third Reich and the Second World War in Germany. In: European Journal of Women’s Studies, Jh. 4, Nr. 3, S. 381-387.

Arnold, Caroline; Baumann, Dorothee; Blättel-Mink, Birgit; Kramer, Caroline (1997): Soziale Ungleichheit und Geschlecht - Theoretische Einordnung der Analysen. In: Blättel-Mink, B. (Hrsg.) Soziale Ungleichheit im Geschlechterverhältnis. Eine vergleichende Analyse. Institut für Sozialforschung der Universität Stuttgart. Abteilung für Soziologie. Forschungsreihe: Aus Forschung und Lehre, 1997/1, S. 5 -16.

Keller, Barbara (1995): Wohnräume für Frauen. In: Freiburger Frauenstudien, 2, S.19-32.

Kramer, Caroline & Mischau, Anina (1994): Tat-Orte und Angst-Räume - Sicherheitsheitsempfinden von Heidelberger Bürgerinnen. Raumforschung und Raumordnung. 4/5.94, S. 331-338.

Kramer, Caroline & Mischau, Anina (1994): Städtische Räume - Angsträume für Frauen? "Objektive" Faktoren und "subjektive" Wahrnehmung. Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Interdisziplinärer Arbeitskreis Frauenforschung. Veröffentlichungen Band 4. "FrauenRäume" (Dokumentation der Vorträge des 4. Frauentages vom 24.11.1993), S. 4-55.

Kramer, Caroline & Mischau, Anina (1994): Sicherheitsempfinden und Angsträume von Frauen. Standort - Zeitschrift für Angewandte Geographie, 2/94, S.17-25.

Keller, Barbara (1994): Psychologische Aspekte der Wohnsituation älterer Frauen in der Stadt. Bericht an das Ministerium für Familie, Frauen, Weiterbildung und Kunst in Baden-Württemberg.

Keller, Barbara (1994): Zur Gestaltung der städtischen Wohnumwelten älterer Bürgerinnen - oder: Endet Umweltkontrolle im Alter an der Haustür? In: Philipps, S. (Hg.) Realitäten. Ergebnisse und Perspektiven der Frauenforschung in Baden-Württemberg. Stuttgart: Silberburg.

Kramer, Caroline & Mischau, Anina (1993): Städtische Angst-Räume von Frauen am Beispiel der Stadt Heidelberg. ZUMA-Nachrichten 33, Jg. 17, November 1993, S. 45-64.

 

(2)    Vorträge:

 

Blättel-Mink, Birgit (2004): Dienstleistungssektor – Modelle zwischen Familie/Partnerschaft und Erwerbsarbeit? Vortrag im Rahmen des Workshop DienstLeistungArbeit. Gender und Diversity im tertiären Sektor. Universität Bremen, Zentrum für Sozialpolitik, 22. April 2004-01-27.

Blättel-Mink, Birgit (2004): Women in mathematics – from deviance to normality? An organisation theory approach. Vortrag im Rahmen der Konferenz “Organizations, Social Inequality, and Social Justice” Humboldt Universität zu Berlin, 23.April 2004 (mit Dr. Aina Mischau, IFF – Universität Bielefeld).

Blättel-Mink, Birgit (2004): Doing gender in mathematics today. Indications of more gender equality in Germany? Vortrag im Rahmen der „First International Conference on Women’s Studies“, Women’s Studies in the New Milennium: does the future belong to us?” Eastern Mediterranean University, Nordzypern, 29./30. April 2004 (mit Dr. Anina Mischau, IFF – Universität Bielefeld).

Blättel-Mink, Birgit (2004): Prozesse des „doing gender“ in der Mathematik. Ergebnisse einer empirischen Studie über Mathematikstudierende. Vortrag im Rahmen der Tagung „Frauen - Mathematik – Männer. Eine interdisziplinäre Perspektive“ Universität Bielefeld, 14./15. Mai 2004 (mit Dr. Anina Mischau, IFF – Universität Bielefeld).

Blättel-Mink, Birgit (2004): Wissenschaft und Praxis – ein problematisches Verhältnis? Vortrag im Rahmen der Tagung „Frauen, Gründung. Förderung. Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis der Förderung“. Universität Hohenheim. Erste Tagung der „Bundesweite Agentur für Gründerinnen“, 28./29. Juni 2004.

Kramer, Caroline (20.3.2004, Heidelberg): „Neuenheim bei Nacht – Sicherheit in Heidelberg“. Vortrag im Rahmen der „Langen Nacht der Museen“ am Geographischen Institut der Universität Heidelberg.

Blättel-Mink, Birgit (2003): Frauen – Förderung – Heute? Studien- und Berufskarrieren von Frauen. Vortrag im Rahmen einer Informations- und Diskussionsveranstaltung der Universität Stuttgart, Frauenförder-kommission der Fakultät 10 (Wirtschafts- und Sozialwissenschaften), 18. Juni 2003.

Blättel-Mink, Birgit (2003): Women in Mathematics – From Deviance to Normality? Koordination eines Themenschwerpunktes im Rahmen der 5th European Feminist Research Conference in Lund „Gender and Power in the New Europe“, Lund, 9.- 24. August 2003 (mit Dr. Anina Mischau, IFF – Uni Bielefeld).

Blättel-Mink, Birgit (2003): Women in Mathematics - From Deviance to Normality? Vortrag im Rahmen der 5th European Feminist Research Conference in Lund „Gender and Power in the New Europe“, Lund, 20. August 2003 (mit Dr. Anina Mischau, IFF – Universität Bielefeld).

Blättel-Mink, Birgit (2003): Frauen in Technik und Naturwissenschaft: Studium, Beruf, Karriere. Vortrag im Rahmen einer Arbeitstagung der Initiative „Frau im Job“ des Landesgewerbeamtes Baden-Württemberg, Stuttgart, 16. September 2003.

Blättel-Mink, Birgit (2003): Innerfamiliale Arbeitsteilung. Vortrag im Rahmen des TEMPUS Projektes „Geschlechterstudien als Bestandteil soziologischer Lehre“. St. Petersburg, 25. September 2003 (mit Dr. Anina Mischau, IFF – Universität Bielefeld)

Blättel-Mink, Birgit (2003): Frauen in Technik und Naturwissenschaften. Vortrag im Rahmen des TEMPUS Projektes „Geschlechterstudien als Bestandteil soziologischer Lehre“. St. Petersburg, 25. September 2003 (mit Dr. Anina Mischau, IFF – Universität Bielefeld)

Blättel-Mink, Birgit (2003): Frauenpolitik in Deutschland und Frankreich «Paroles de femme, mixité, parité, de nouveau défis?» Teilnahme an der Podiumsdiskussion im Institut Francais – Stuttgart, Konrad Adenauer Stiftung – Stuttgart, 14.November 2003.

Blättel-Mink, Birgit (2003): Ernährung als sozialer Prozess. Reproduktionsbedingungen von Geschlechterungleichheit im Bedürfnisfeld Ernährung. Berufungsvortrag an der Universität Hohenheim, 27. November 2003.

Kramer, Caroline (9.5.2003, Bielefeld): „Soziologie und Sozialgeographie – Schafft die Geschlechterforschung Raum für Interdisziplinarität?“. Wechselwirkungen – Frauen- und Geschlechterforschung im Kontext von Disziplinen und Netzwerken. Tagung zum 20jährigen Bestehen des Interdisziplinären Frauenforschungs-Zentrum der Universität Bielefeld.

Kramer, Caroline/ Mischau, A. (11.7.2002, Heidelberg): „Entwicklung der raumbezogenen Genderforschung“. Tagung „FREI-Räume und FREI-Zeiten – Raumnutzung und Zeitverwendung im Geschlechterverhältnis“ des Heidelberger Instituts für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung e.V. (HIFI) und des Geographischen Instituts der Universität Heidelberg.

Kramer, Caroline (18.10.2002, Heidelberg): „Sicherheit im öffentlichen Raum – das Beispiel Heidelberg.“ Symposium anlässlich des 20jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen Eötvös Loránd Universität in Budapest und der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg.

Kramer, C.; (15.9.2001, Weinheim): ...den Tiger im Tank - Frauen und Mobilität im ländlichen Raum. Vortrag im Rahmen der Weinheimer Informationsbörse für Frauen.

Mischau, A. (15.9.2001, Weinheim): ...das bisschen Haushalt - Arbeitsteilung in der Familie und im Haushalt. Vortrag im Rahmen der Weinheimer Informationsbörse für Frauen.

Blättel-Mink, B; Kramer, C. (26.7.2001, Heidelberg): 10 Jahre Heidelberger Institut für Interdisziplinäre Frauenforschung (HIFI). Vortrag im Rahmen des Symposiums „Frauen machen Karriere in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik. Chancen nutzen –Barrieren überwinden“ an der Universität Heidelberg.

Kramer, C.; Blättel-Mink, B. (23.11.2000, Bensheim): Die Grenzen innerfamilialer Arbeitsteilung – Diskrepanzen zwischen Wunsch und Wirklichkeit.

Kramer, C.; Mischau, A. (3.11.2000, Koblenz): Regional- und Stadtplanung für Frauen. 3. Fachtagung Frauen-/ Genderforschung in Rheinland-Pfalz. Universität Koblenz-Landau.

Blättel-Mink, B.; Kramer, C.; Mischau, A. (20.8.1999, Amsterdam): „Compatibility of Family and Employment in the Attitude of Women. The Meaning of Social Situation for the Idea of Gender Roles“. 4th European Conference of Sociology „Will Europe Work?“, Amsterdam. Vortrag im Research Network „Gender Relations, the Labour Market and the Welfare State.“

Mischau, A.; Glöckner-Rist, A. (13.7.1999, Stuttgart): Wahrnehmung und Akzeptanz von monoedukativen Hochschulangeboten in unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen aus dem Schul-, Hochschul- und Arbeitsmarktbereich. Ergebnisse einer empirischen Studie. Symposium „Frauen in Wissenschaft und Forschung – Strategien der Förderung zwischen Institution und Autonomie".

Kramer, C.: (12.7.1999, Stuttgart): Die Situation von Frauen in Hochschulen und Wissenschaft. Symposium „Frauen in Wissenschaft und Forschung – Strategien der Förderung zwischen Institution und Autonomie".

Kramer, C. & Mischau, A. (14.5.1999, Darmstadt): "Ohne Auto könnt‘ ich hier nicht leben – Lebensalltag und Mobilität von Frauen im Umfeld der Städte". 25. Kongress Frauen in Naturwissenschaft und Technik.

Kramer, C. & Mischau, A. (6.5.1999, Mannheim): "Lebensalltag von Frauen – eine empirische Studie". ZUMA Diskussionsreihe Forschung und Entwicklung.

Kramer, C., Mischau, A. & Blättel-Mink, B. (7.3.1999, Hemsbach): "Sind Kinder-Küche-Kirche vorbei? Politische Partizipation von Frauen im Rhein-Neckar-Kreis" Vortrag anlässlich des Internationalen Frauentags.

Kramer, C. & Mischau, A. (6.2.1999, Rastatt): "Frauengerechte Stadtplanung – Angsträume von Frauen beseitigen", Vortrag im Rahmen der Vernissage zu einer Fotoausstellung der Stadt Rastatt.

Kramer, C. & Mischau, A. (24.11.1998, Landau): Workshop "Macht Stadtluft frei? Stadtentwicklungskonzepte und Funktionsverluste der Städte" auf der Konferenz "Region der kurzen Wege" des Ministeriums für Kultur, Jugend, Familie und Frauen und der Planungsgemeinschaft Rheinpfalz.

Blättel-Mink, B.; Kramer, C. & Mischau, A. (30.10.1998, Mainz): "Die Grenzen innerfamilialer Arbeitsteilung. Diskrepanzen zwischen Wunsch und Wirklichkeit". 2. Fachtagung Frauen-/Gender-Forschung in Rheinland-Pfalz. Johannes-Gutenberg-Universität Mainz.

Blättel-Mink, B.; Mischau, A.& C. Kramer (14.7.1998, Wien): Compatibility of Family and Employment – Structural Constraints and Individual Solutions. 10th Annual Conference on Socio-Economics (SASE 98). Challenges for the Future: Structural Changes and Transformations in Contemporary Societies.

Kramer, C.; Mischau, A. & B. Blättel-Mink (23.4.1998, Leipzig): Das Häuschen im Grünen und den Tiger im Tank - Infrastruktur und Mobilität von Frauen in zwei ländlichen Kreisen in Baden-Württemberg. Eingeladener Vortrag beim Arbeitskreis Wohnungsmarktforschung der Deutschen Gesellschaft für Geographie.

Keller, Barbara (28.11.1997): Women’s life reviews across radical cultural and political changes: Looking back on one’s life during The Third Reich and Tes Second World War. Narrating selves and others: Feminist theory in practice. An interdisciplinary conference on sociocultural critique and (auto)biography. Antwerpen.

Blättel-Mink, B., Kramer, C. & Mischau, A. (26.9.1997, Bern): Politische Partizipation von Frauen - Fortschritt oder Rückschritt im Prozess der Moderne? Vortrag im Workshop Politik und Öffentlichkeit des Kongresses der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie in Bern.

Kramer, C. & Mischau, A. (24.6.1997, Eberbach): Zur Lebenssituation von Frauen im Rhein-Neckar-Kreis. Vortrag auf Einladung der "Bunten Frauenliste Eberbach".

Blättel-Mink, B. & Kramer, C. (12.6.1997, Herrenberg): Frauen und soziale Ungleichheit. Soziale Lage und Lebensführung von Frauen am Beispiel von politischer Partizipation und Mobilität. Vortrag auf Einladung der "Frauenliste" der Stadt Herrenberg.

Kramer C. & Mischau, A. (11.12.1996, Schifferstadt): Wie sicher sind Bushaltestellen und Bahnhöfe im Landkreis Ludwigshafen?" Sonderveranstaltung der Reihe "Frauen planen mit" der Gleichstellungsstelle des Landkreises Ludwigshafen.

Blättel-Mink, B. Kramer, C. & Mischau, A. (26.2.1996, Heidelberg): Frauen im Kreis - Zur sozialen Lage von Frauen im Rhein-Neckar-Kreis.

Blättel-Mink, B.; Kramer, C.; Mischau, A. (28.9.1995, Innsbruck): Soziale Lage und Lebensführung von Frauen in Baden-Württemberg eine regional vergleichende Analyse. Österreichischen Soziologentag Innsbruck. Sektionsarbeitskreis Frauenforschung, Leitung: E. Cbya, Wien.

Kramer, C. & Mischau, A. (28.11.1994, Bonn): Sicherheitsempfinden und Angst-Räume von Frauen. Vortrag im Rahmen des Städtebauseminars "Mehr Sicherheit in der Stadt".

Kramer, C. & Mischau, A. (9.6.1994, Erlangen): Den Männern die Räume - den Frauen die Angst? "Objektive" Faktoren und "subjektive" Wahrnehmung von Angst-Räumen. Vortrag im Rahmen des "Feministischen Forums" der Universität Erlangen.

Kramer, C. & Mischau, A. (18.4.1994, Heidelberg): Städtischer Raum - Angstraum für Frauen? Sicherheitsempfinden von Frauen in Heidelberg. Vortrag im Rahmen des "Frauentages der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Universität Heidelberg".

Keller, Barbara (1994): Wohnräume für Frauen. 1. Frauentag der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Universität Heidelberg.

Keller, Barbara (1994): Psychologische Aspekte der Wohnsituation älterer Frauen in der Stadt. Forschungskolloquium am Gerontologischen Institut der Universität Heidelberg (Professorin Dr. Ursula Lehr)Kramer, C. & Mischau, A. (15.12.1993, Saarbrücken): Städtische Angsträume von Frauen am Beispiel der Stadt Heidelberg. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums Frauenforschung der Universität des Saarlandes.

Kramer, C. & Mischau, A. (25.11.1993, Mainz): Städtische Räume - Angsträume für Frauen?. "Objektive" Faktoren und "subjektive" Wahrnehmung. Vortrag am 4. Frauentag der Johannes Gutenberg-Universität Mainz zum Thema "FrauenRäume".

Keller, Barbara/Fellhauer, R. F. (24.9.1993): Lebenslagen älterer Frauen in der Stadt. 2. Arbeitstagung Gerontopsychosomatik, Universität Essen.

Keller, Barbara (15.12.1993): Lebenslagen älterer Frauen in der Stadt. Vortrag im Rahmen des Kolloquiums Frauenforschung an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken  (Professorin Dr. Margret Wintermantel).

Keller, Barbara (11.12.1993): Zur Gestaltung der städtischen Wohnumwelten älterer Bürgerinnen - oder: Endet Umweltkontrolle im Alter an der Haustür? Erste Tagung der Kommission Frauenforschung, Mannheim.